DROPS / 142 / 3

Delilah by DROPS Design

Das Set umfasst: Gestrickte DROPS Mütze, Schal und Fingerhandschuhe in ”BabyAlpaca Silk” mit Lochmuster.

DROPS Design: Modell Nr. bs-029
Garngruppe A
-----------------------------------------------------------
MÜTZE:
Größe: S/M - M/L
Passend für Kopfumfang: ca. 54/56 - 56/58 cm
Material:
DROPS BABYALPACA SILK von Garnstudio
50-100 g Farbe Nr. 4088, erika

DROPS NADELSPIEL und RUNDNADEL (40 cm) Nr. 3 – oder die benötigte Nadelstärke, um folgende Maschenprobe zu erhalten: 10 x 10 cm = 24 M und 32 R glatt re.
DROPS RUNDNADEL (40 cm) Nr. 2,5 – für den Mützenrand im Rippenmuster.

SCHAL:
Maße: ca. 30 x 160 cm
Material:
DROPS BABYALPACA SILK von Garnstudio
200 g Farbe Nr. 4088, erika

DROPS STRICKNADELN Nr. 3 – oder die benötigte Nadelstärke, um folgende Maschenprobe zu erhalten: 10 x 10 cm = 24 M und 32 R glatt re.

FINGERHANDSCHUHE:
Größe: S/M - M/L
Material:
DROPS BABYALPACA SILK von Garnstudio
50-100 g Farbe Nr. 4088, erika

DROPS NADELSPIEL Nr. 2,5 – oder die benötigte Nadelstärke, um folgende Maschenprobe zu erhalten: 10 x 10 cm = 26 M und 34 R glatt re.

Haben Sie dieses oder ein anderes unserer Designs gearbeitet? Taggen Sie Ihre Fotos in den sozialen Medien mit #dropsdesign, damit wir sie sehen können!

Möchten Sie ein anderes Garn verwenden? Benutzen Sie unseren Garnumrechner!
Sind Sie nicht sicher, welche Größe Sie wählen sollen? Dann ist es vielleicht hilfreich zu wissen, dass das Model auf dem Foto ca. 170 cm groß ist und Größe S oder M trägt. Wenn Sie einen Pullover, eine Jacke, ein Kleid oder Ähnliches arbeiten, finden Sie die Maßskizze des fertigen Teils (in cm) am Ende der Anleitung.
Kommentare (28)

70% Alpaka, 30% Seide
von 3.86 € /50g
DROPS BabyAlpaca Silk uni colour DROPS BabyAlpaca Silk uni colour 3.86 € /50g
Algawo
Bestellen
Nadeln & Häkelnadeln
Sie können das für diese Anleitung benötigte Garn ab 23.16€ erhalten. Erfahren Sie mehr.
MÜTZE und SCHAL:

MUSTER:
Siehe Diagramme A.1 bis A.6. Die Diagramme zeigen alle R der Muster, wie sie auf der Vorderseite erscheinen.

KRAUS RECHTS (in Hin- und Rück-R):
Jede R re stricken.
----------------------------------------------------------

MÜTZE:
Die Mütze wird in Runden gestrickt.
104-112 M auf Rundnadel Nr. 2,5 mit BabyAlpaca Silk anschlagen. 1 Rd re stricken, dann im Rippenmuster (= 2 M re, 2 M li im Wechsel) stricken. Bei einer Gesamtlänge von 4-5 cm als nächste Rd die letzte Rd von Muster A.1 stricken (= 117-126 M). Zu Rundnadel Nr. 3 wechseln und im Muster A.2 stricken, bis das Strickstück 22-23 cm misst. Die nächste Rd wie folgt stricken: * 2 M re, 2 M li zusammenstricken, 1 M abheben, 2 M re zusammenstricken, die abgehobene M überziehen, 2 M li zusammenstricken *, von *-* bis Rd-Ende wdh (= 65-70 verbleibende M) – nach Bedarf zum Nadelspiel wechseln. * 2 cm glatt re stricken, in der nächsten Rd je 2 M re zusammenstricken *, von *-* noch 1 x wdh (= 17-18 verbleibende M). Den Faden abschneiden, durch die verbleibenden M fädeln, zusammenziehen und gut vernähen.

SCHAL:
Der Schal besteht aus 2 gleichen Teilen, die zum Schluss in der Mitte zusammengenäht werden.
258 M auf Stricknadel Nr. 3 mit BabyAlpaca Silk anschlagen. 1 Rück-R li stricken. Dann wie folgt im Rippenmuster stricken (1. R = Hin-R): 4 M KRAUS RE (siehe oben), * 8 M re, 3 M li *, von *-* fortlaufend wdh, enden mit 8 M glatt re und 4 M kraus re. In diesem Rippenmuster, mit beidseitig je 4 M in kraus re, weiterstricken, bis das Strickstück 3 cm misst. In der nächsten Hin-R an beiden Seiten der 8 Rechtsmaschen des Rippenmusters je 1 M abnehmen, indem diese 8 re M wie folgt gestrickt werden (die 3 li M wie zuvor stricken): 1 M wie zum Rechtsstricken abheben, 1 M re, die abgehobene M überziehen, stricken bis noch 2 re M übrig sind, 2 M re zusammenstricken.
Die Abnahmen in jeder Hin-R noch weitere 2 x wdh (= 120 M, alle 8 re M sind nun zu 2 re M abgenommen). Weiter die M stricken, wie sie erscheinen (d.h. re M re und li M li stricken), GLEICHZEITIG in der nächsten Hin-R alle 3 li M zu 2 li M abnehmen (= die ersten 2 li M li zusammenstricken) (= 98 M). In der nächsten Hin-R wie in der letzten R von A.1 zunehmen (= 109 M).
Nun im Muster A.2 stricken, dabei mit einer Rück-R wie folgt beginnen: 4 M kraus re, 2 M li, Muster A.2, mit 4 M kraus re enden. Bei einer Gesamtlänge von ca. 22 cm – nach der 1. oder der 5. R des Musters – die nächste Hin-R wie folgt stricken: 4 M kraus re, A.3 1 x stricken, dann A.4 stricken bis noch 15 M übrig sind, dann A.5, enden mit 4 M kraus re (= 77 verbleibende M). Dann A.6 stricken, mit beidseitig je 4 M kraus re, bis das Strickstück ca. 80 cm misst – daran angepasst, dass die nächste R eine Hin-R ist. 1 R re stricken, dabei GLEICHZEITIG 5 M gleichmäßig verteilt abnehmen (= 72 verbleibende M). 1 Rück-R re stricken und in der folgenden Hin-R locker re abketten. Den 2. Teil ebenso stricken.

FERTIGSTELLEN:
Die beiden Teile an den äußeren M-Gliedern der äußersten M entlang den Abkettkanten zusammennähen. Der Schal ist ca. 160 cm lang.

----------------------------------------------------------

FINGERHANDSCHUHE:

MUSTER:
Siehe Diagramme A.1, A.2 und A.7.

ZUNAHMETIPP:
1 M zunehmen, indem 1 Umschlag gearbeitet wird. Um Löcher zu vermeiden, werden die Umschläge in der nächsten Rd re verschränkt gestrickt.
----------------------------------------------------------

LINKER HANDSCHUH:
Der Handschuh wird in Runden auf dem Nadelspiel gestrickt.
110-132 M auf Nadelspiel Nr. 2,5 mit BabyAlpaca Silk anschlagen. 1 Rd re stricken. Die nächste Rd wie folgt stricken: * 8 M re, 3 M li *, von *-* fortlaufend bis Rd-Ende wdh. In diesem Rippenmuster bis zu einer Gesamtlänge von 1 cm stricken.
In der nächsten Rd an beiden Seiten der 8 Rechtsmaschen je 1 M abnehmen, indem die 8 re M jeweils wie folgt gestrickt werden (die 3 li M wie zuvor stricken): 1 M wie zum Rechtsstricken abheben, 1 M re, die abgehobene M überziehen, re stricken bis noch 2 re M übrig sind, diese 2 M re zusammenstricken. Diese Abnahmen in jeder 2. Rd noch weitere 2 x wdh (= 50-60 M, alle 8 re M wurden zu 2 re M abgenommen). 1 Rd die M stricken, wie sie erscheinen (d.h. re M re und li M li stricken).
In der nächsten Rd alle 3 li M zu 2 li M abnehmen (d.h. die ersten 2 li M li zusammenstricken) (= 40-48 M). 1 Rd die M stricken, wie sie erscheinen, dann wie in der letzten Rd von Muster A.1 zunehmen (= 45-54 M). Dann im Muster A.2 weiterstricken.
Bei einer Gesamtlänge von 6-7 cm – nach der 2., 6., 10. oder 14. Rd des Musters – 1 Rd re stricken, dabei für Größe S/M GLEICHZEITIG 3 M gleichmäßig verteilt zunehmen, für Größe M/L keine M zunehmen (= 48-54 M). 1 Markierer an der 12.-13. M der Rd anbringen – DAS STRICKSTÜCK WIRD VON NUN AB HIER GEMESSEN!

VOR DEM WEITERSTRICKEN DEN NÄCHSTEN ABSCHNITT VOLLSTÄNDIG LESEN!
Bei einer Gesamtlänge von 2 cm mit den Zunahmen für den Daumenkeil beginnen. Beidseitig der vorletzten M der Rd (d.h. an der Handinnenseite) je 1 M zunehmen – siehe ZUNAHMETIPP! Die Zunahmen jeweils neben den zugenommenen M (also beidseitig ALLER Daumen-M) in jeder 3. Rd noch weitere 4-5 x wdh (= 11-13 Daumen-M und insgesamt 58-66 M). GLEICHZEITIG bei einer Länge von 3 cm Muster A.7 auf dem Handrücken stricken (die markierte M muss mit der M, die im Diagramm mit einem Pfeil und einem Stern markiert ist, übereinstimmen). Nachdem A.7 1 x in der Höhe gestrickt wurde (bei dem Pfeil für die gewünschte Größe enden), alle M in Rd glatt re weiterstricken. GLEICHZEITIG bei einer Länge von 6-7 cm die Daumen-M + beidseitig der Daumen-M je 1 M (= 13-15 M) stilllegen. Hinter den Daumen-M 3 M neu anschlagen (= 48-54 M). In Rd glatt re weiterstricken, bis das Strickstück 10-11 cm misst. Nun die ersten 19-21 M (= Handrücken) auf einem Maschenhalter/Hilfsfaden stilllegen, die nächsten 11-12 M auf den Nadeln lassen und die letzten 18-21 M (= Handinnenfläche) auf einem zweiten Maschenhalter/Hilfsfaden stilllegen.

KLEINER FINGER:
= 11-12 M, zusätzlich in Richtung der stillgelegten M 1 M neu anschlagen (= 12-13 M). In Rd ca. 5½ -6½ cm glatt re stricken, dann je 2 M re zusammenstricken. Den Faden abschneiden, durch die verbleibenden M fädeln, zusammenziehen und vernähen.

HAND:
Die stillgelegten M zurück auf die Nadel legen und aus dem Rand zum kleinen Finger zusätzlich 2 M auffassen (= 39-44 M). 2 Rd glatt re stricken. Folgende M bleiben auf den Nadeln: Die 2 M, die aus dem Rand zum kleinen Finger aufgefasst wurden, 6-6 M des Handrückens und 5-6 M der Handinnenfläche. Die verbleibenden M wieder jeweils stilllegen (= 13-15 M des Handrückens und 13-15 M der Handinnenfläche).

RINGFINGER:
= 13-14 M, zusätzlich in Richtung der stillgelegten M 1 M neu anschlagen (= 14-15 M). In Rd ca. 7-8 cm glatt re stricken, dann je 2 M re zusammenstricken. Den Faden abschneiden, durch die verbleibenden M fädeln, zusammenziehen und vernähen.

MITTELFINGER:
6-7 M des Handrückens und 6-7 M der Handinnenfläche zurück auf die Nadeln legen, zusätzlich aus dem Rand zum Ringfinger 2 M auffassen und in Richtung der stillgelegten M 1 M neu anschlagen (= 15-17 M). In Rd ca. 7½-8½ cm glatt re stricken, dann je 2 M re zusammenstricken. Den Faden abschneiden, durch die verbleibenden M fädeln, zusammenziehen und vernähen.

ZEIGEFINGER:
Die verbleibenden stillgelegten 14-16 M zurück auf die Nadeln legen, zusätzlich aus dem Rand zum Mittelfinger 2 M auffassen (= 16-18 M). In Rd ca. 6½-7½ cm glatt re stricken, dann je 2 M re zusammenstricken. Den Faden abschneiden, durch die verbleibenden M fädeln, zusammenziehen und vernähen.

DAUMEN:
Die Daumen-M zurück auf die Nadeln legen und zusätzlich aus dem Rand hinter den Daumen-M 3 M auffassen (= 16-18 M). In Rd ca. 5½-6 cm glatt re stricken, dann je 2 M re zusammenstricken. Den Faden abschneiden, durch die verbleibenden M fädeln, zusammenziehen und vernähen.

RECHTER HANDSCHUH:
Wie den linken Handschuh stricken, jedoch gegengleich, d.h. den Markierer an der 37.-42. M anbringen (statt an der 12.-13. M) und die Zunahmen für den Daumenkeil beidseitig der 2. M statt beidseitig der vorletzten M der Rd arbeiten.

Diagramm

= 1 M re in Hin-R, 1 M li in Rück-R
= 1 M li in Hin-R, 1 M re in Rück-R
= 1 Umschlag zwischen 2 M, den Umschlag in der nächsten R/Rd re (in Hin-R) bzw. li (in Rück-R) stricken.
= 2 M re zusammenstricken.
= 1 M wie zum Rechtsstricken abheben, 2 M re zusammenstricken, die abgehobene M überziehen

Ida 27.01.2019 - 00:22:

Stämmer det i mönstret till mössan att " * Sticka 2 cm slätst, sticka alla m räta tills 2 och 2 *, upprepa *-* 1 gång till" efter att man stickat klart a2? Ska jag alltså sticka slätstickning flera varv i 2cm innan jag gör ett varv med alla räta 2 o 2 tillsammans?

DROPS Design 28.01.2019 kl. 19:00:

Jo, du stickar 2 cm i slätstickning, sedan minskar du och så upprepar du med 2 cm slätstickning och 1 varv med minskningar en gång till.

Edna Übel 12.12.2018 - 21:39:

Hallo, ich möchte den Schal schmaler stricken. Durch wieviel muss die Anzahl der aufzunehmenden Maschen teilbar sein?

DROPS Design 13.12.2018 kl. 09:23:

Liebe Frau Übel, leider können wir nicht jede Anleitung nach jeder individuellen Frage anpassen. Nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Laden auf, wo Sie die Wolle gekauft haben - auch telefonisch oder per E-Mail. Viel Spaß beim stricken!

Paola 23.11.2015 - 22:34:

Grazie, ma ho ancora una domanda : il 2^ ferro del diagramma M2 e' lavorato da destra verso sinistra? E le 2 maglie al rovescio dopo le 4 di vivagno ci devono essere sempre? Grazie ancora. Paola

DROPS Design 24.11.2015 kl. 15:40:

Buonasera Paola. Al secondo ferro (e in tutti i ferri pari) legge il diagramma da destra verso sinistra e lavora come segue: 4 m vivagno, ripete 5 volte e mezzo il diag. A.2, 2 m dir (sono le 2 m che al ferro precedente ha lavorato a rov), 4 m vivagno. In questo modo il motivo dovrebbe risultare allineato. Buon lavoro!

Paola 23.11.2015 - 18:25:

Grazie, ma ho ancora una domanda : il 2^ ferro del diagramma M2 e' lavorato da destra verso sinistra? E le 2 maglie al rovescio dopo le 4 di vivagno ci devono essere sempre? Grazie ancora. Paola

DROPS Design 23.11.2015 kl. 18:40:

Buonasera Paola. Al secondo ferro (e in tutti i ferri pari) legge il diagramma da destra verso sinistra e lavora come segue: 4 m vivagno, ripete 5 volte e mezzo il diag. A.2, 2 m dir (sono le 2 m che al ferro precedente ha lavorato a rov), 4 m vivagno. In questo modo il motivo dovrebbe risultare allineato. Buon lavoro!

Paola 23.11.2015 - 17:52:

Grazie, ma ho ancora una domanda : il 2^ ferro del diagramma M2 e' lavorato da destra verso sinistra? E le 2 maglie al rovescio dopo le 4 di vivagno ci devono essere sempre? Grazie ancora. Paola

DROPS Design 23.11.2015 kl. 18:40:

Buonasera Paola. Al secondo ferro (e in tutti i ferri pari) legge il diagramma da destra verso sinistra e lavora come segue: 4 m vivagno, ripete 5 volte e mezzo il diag. A.2, 2 m dir (sono le 2 m che al ferro precedente ha lavorato a rov), 4 m vivagno. In questo modo il motivo dovrebbe risultare allineato. Buon lavoro!

Paola 20.11.2015 - 21:52:

Ho un problema col motivo A2 : sul ferro ci sono 109 maglie, si inizia dal rovescio del lavoro, viene lavorato da destra a sinistra, 2^ ferro da sinistra a destra che è quello col motivo che è formato da 18 maglie, ma 101 (ho tolto le 8 maglie di vivagno) non è un multiplo di 18 quindi i ferri successivi non hanno una sequenza cioè non vedo i buchi in verticale ma sfalsati e neanche con senso logico. Alla fine del ferro rimangono 11 maglie (escluso il vivagno). Non capisco dove sbaglio. Grazie

DROPS Design 22.11.2015 kl. 16:22:

Buongiorno Paola. Il motivo inizia sul rovescio del lavoro. La prima riga viene letta da sinistra verso destra. Deve lavorare 4 m vivagno, 2 m rov, ripete il diagramma fino a quando non rimangono 4 m , 4 m vivagno. Il diagramma viene ripetuto 5 volte e mezzo (il motivo è formato da 9 m, nel diagramma sono presentate due ripetizioni) . Ci riscriva se ancora in difficoltà. Buon lavoro!

Shirley 29.10.2015 - 19:56:

Hi please help me understand how after i finish A5 which is k2 tog I will end up with 77 stitches. Thank you

DROPS Design 30.10.2015 kl. 09:59:

Dear Shirley, when piece measures 22 cm (or after 1st or 5th row), work as follows from RS: 4 sts as before, A.3 (= K2, K2 tog, K3, K2 tog), then repeat A.4 (= *K2 tog, K2 tog, K3, K2 tog*, repeat from *-* until 15 sts remain on left needle, then work A.5 (= K2 tog, K2 tog, K3, K2 tog, K2), and work the last 4 sts as before = 77 sts. Happy knitting!

Jocelyne 01.03.2015 - 02:02:

Je ne comprends pas le patron de cette écharpe.on commence avec 258 mailles et on finit avec 77 mailles. Merci!

DROPS Design 02.03.2015 kl. 09:03:

Bonjour Jocelyne, on commence effectivement l'écharpe avec 258 m et on diminue comme indiqué pour obtenir 98 m, puis, on augmente 2 m au dernier rang de A.1 (109 m), puis on tricote A.2 et enfin, on tricote A.3, A.4, A.5 (= rang de diminution) pour terminer à 77 m. On tricote une 2ème pièce identique et on les assemble entre elles au niveau des mailles rabattues. Bon tricot!

Katia 21.10.2014 - 13:50:

Perfetto ora tutto torna!! Grazie ancora

Katia 20.10.2014 - 16:52:

Buonasera, sto cercando di realizzare la sciarpa ma mi sono arenata, non mi sono chiari un paio di passaggi: 1. le maglie di vivagno vanno portate avanti per tutta la lunghezza della sciarpa? 2. se il diagramma A1 rappresenta due giri (ferri) l'ultimo ferro non vedo dove comporti aumenti, lo leggo così (a dritto): primo ferro: 2 rov, 1 dir, 1 gettato, 1 dir, 2 rov, 2 dir ultimo ferro: 2 rov, 2 dir, 2 rov, 2 dir in cosa sto sbagliando? Grazie mille per l'aiuto.

DROPS Design 20.10.2014 kl. 21:46:

Buonasera Katia. Sì, bisogna lavorare sempre le 4 m vivagno ai due lati. I diagrammi vengono letti dal basso verso l'alto e da destra verso sinistra. Quindi l'ultimo ferro del diagramma A1 viene lavorato in questo modo, sul diritto: 2 dir, 2 rov, 1 dir, 1 gettato (= aumento), 1 dir, 2 rov. Ci riscriva se ancora in difficoltà. Buon lavoro!

Kommentieren Sie die Anleitung DROPS 142-3

Wir würden gerne Ihre Meinung zu diesem Modell erfahren!

Wenn Sie eine Frage stellen möchten, prüfen Sie bitte, dass Sie die richtige Kategorie im unten stehenden Formular gewählt haben - so bekommen Sie schneller eine Antwort. Die obligatorischen Felder sind mit einem * gekennzeichnet.