Wie man in Rück-Reihen abkettet

Schlagwörter: anfänger,
Wie man in Rück-Reihen abkettet

Sie ketten Maschen in Rück-Reihen ab und stricken diese dabei gleichzeitig links, wenn Sie diese Maschen nicht mehr in Ihrer Arbeit benötigen, z.B. beim Armausschnitt, Halsausschnitt oder an den Schultern.
Es ist wichtig, dass die Abkettkante weder zu locker noch zu stramm wird.
Sie können ggf. beim Abketten dickere Nadeln verwenden, um sicherzugehen, dass die Abkettkante elastisch wird.

Abb. 1: 2 Maschen links stricken.

Abb. 2: Sie haben nun 2 linke Maschen auf der rechten Nadel. Die linke Nadel in die hintere Masche der rechten Nadel einstechen.

Abb. 3: Die hintere Masche über die vordere Masche ziehen. Nun haben Sie nur noch 1 Masche auf der rechten Nadel.

Abb. 4: Die nächste Masche links stricken.

Abb. 5: Nun haben Sie wieder 2 Maschen auf der rechten Nadel.

Abb. 6: Die linke Nadel in die hintere Masche der rechten Nadel einstechen.

Abb. 7: Die hintere Masche über die vordere Masche ziehen und in dieser Weise weiterarbeiten, bis Sie die Anzahl an Maschen abgekettet haben, die Sie abketten wollen. Sie können jederzeit die Maschen der linken Nadel einfach weiterstricken - oder Sie ketten weiter bis zum Ende der Reihe ab.

Abb. 8: Nun ist noch 1 Masche auf der rechten Nadel, dies ist die letzte Masche der Arbeit.

Abb. 9: Den Faden abschneiden und das Fadenende durch die Schlinge (= die letzte Masche) ziehen. Nun kann der Faden vernäht werden.

Diese Abkett-Technik verwenden Sie immer dann, wenn Sie eine Arbeit zu Ende gestrickt haben und dabei mit einer Rück-Reihe abketten wollen.

Einen Kommentar oder eine Frage zu dieser Lektion hinterlassen.

Ihre Email Adresse wird nicht publiziert. Die obligatorischen Felder sind mit einem * gekennzeichnet.