DROPS / 173 / 50

Stavanger Cardigan by DROPS Design

Von oben nach unten gestrickte DROPS Jacke in “Alpaca” mit Rundpasse und mehrfarbigem Muster an der Passe. Größe S - XXXL.

DROPS Design: Modell Nr. z-751
Garngruppe A
----------------------------------------------------------
Größe: S - M - L - XL - XXL - XXXL (siehe Maße in der Maßskizze!)
Material:
DROPS ALPACA von Garnstudio
300-350-350-400-450-450 g Farbe Nr. 618, hellbeige
je 50 g für alle Größen in folgenden Farben:
Farbe Nr. 2923, senfgelb
Farbe Nr. 2925, orangemeliert
Farbe Nr. 3650, rotmeliert
Farbe Nr. 3770, dunkelrosa
Farbe Nr. 6309, türkis grau
Farbe Nr. 7233, goldgrün
Farbe Nr. 9020, hell perlgrau
Farbe Nr. 9022, koralle

DROPS NADELSPIEL und RUNDNADEL (40 und 60 oder 80 cm) Nr. 3 – oder die benötigte Nadelstärke, um folgende Maschenprobe zu erhalten: 10 x 10 cm = 24 M x 32 R glatt re.
DROPS NADELSPIEL und RUNDNADEL (80 cm) Nr. 2,5 für das Rippenmuster - oder die benötigte Nadelstärke, um folgende Maschenprobe zu erhalten: 10 x 10 cm = 26 M x 34 R glatt re.
DROPS PERLMUTTKNOPF, Konkav (weiß) Nr. 521: 7-7-8-8-8-8 Stk.

(Weiter zu Anleitung ...)

Schlagwörter:

Anleitungstyp: Jacken, Muster/Technik: grafisch, Schnitt: Rundpasse, top down (von oben nach unten), Thema: nordisch,

Tipps & Hilfe

Alle unsere Anleitung haben Videotutorials, die Ihnen helfen können, Ihr Projekt schnell zu beenden!

Hier finden Sie sie!

Schritt-für-Schritt-Tutorials für die üblichsten Strick- und Häkeltechniken können Sie auch bei den DROPS Lessons finden.!

KRAUS RECHTS (in Hin- und Rück-R):
Jede R re str. 1 Krausrippe = 2 R kraus re = 2 R re.

ABNAHME-/ZUNAHMETIPP:
Um zu berechnen, wie oft in einer R gleichmäßig verteilt abgenommen/zugenommen werden muss, teilt man die gesamte M-Zahl der R, z.B. 132 M (abzüglich der Blenden-M, z.B. 10 M), durch die Anzahl an Abnahmen/Zunahmen, die gemacht werden sollen, z.B. 26 = 4,7. D.h. in diesem Beispiel wird abwechselnd ca. jede 3. und 4. M und jede 4. und 5. M re zusgestr (wenn abgenommen wird, nicht bei den Blenden-M abnehmen!). Wenn zugenommen wird, erfolgt dies abwechselnd nach ca. jeder 4. und 5. M (nicht bei den Blenden-M zunehmen!).

MUSTER:
Siehe Diagramm A.1 (das Diagramm für die gewünschte Größe wählen). Das Muster wird komplett glatt re gestr.

STRICKTIPP-1 (gilt für die Blenden):
In den R, in denen Musterborten gestr werden, die Grundfarbe der Musterborte auch über die je 5 Blenden-M beidseitig str.

STRICKTIPP-2:
Um zu verhindern, dass das Gestrick zu fest wird, wenn im Muster gestr wird, ist es wichtig, dass die Fäden auf der Rückseite nicht zu stramm mitgeführt werden. Ggf. eine etwas größere Nadelstärke wählen, wenn im Muster gestr wird, falls das Muster etwas zu fest wird.

ABNAHMETIPP-1 (gilt für die Seiten des Rumpfteils und die untere Ärmelmitte):
Alle Abnahmen erfolgen in Hin-R!
4 M vor dem Markierer beginnen und 2 M re zusstr, 4 M re (der Markierer sitzt in der Mitte dieser 4 M), 1 M wie zum Rechtsstr abheben, 1 M re, die abgehobene M überziehen (= 2 M abgenommen).

ZUNAHMETIPP-1 (gilt für die Seiten des Rumpfteils):
2 M vor dem Markierer beginnen, 1 Umschlag arb, 4 M re str (der Markierer sitzt in der Mitte dieser 4 M), 1 Umschlag arb (= 2 M zugenommen). In der nächsten R den Umschlag jeweils verschränkt str, um ein Loch zu vermeiden.

KNOPFLÖCHER:
An der rechten Blende werden Knopflöcher eingearb (d.h. an der Blende, die sich beim Tragen der Jacke rechts befindet). In einer Hin-R wie folgt arb, wenn noch 3 M auf der Nadel sind: 1 Umschlag arb, die 2 nächsten M re zusstr und die letzte M re str. In der nächsten R den Umschlag re str, damit ein Loch entsteht (= Knopfloch).
Das erste Knopfloch einarb, wenn das Rippenmusters am Halsrand ca. 1½ bis 2 cm misst. Dann die restlichen 6-6-7-7-7-7 Knopflöcher im Abstand von je ca. 8-8-7½-7½-7-7 cm einarb.
----------------------------------------------------------

JACKE:
Die Jacke wird in Hin- und Rück-R auf der Rundnadel gestr, ab dem vorderen Rand von oben nach unten.

PASSE:
132-140-148-156-160-160 M (einschl. beidseitig je 5 M für die vorderen Blenden) auf Rundnadel Nr. 2,5 mit dunkelrosa anschlagen. 1 Rück-R li str. Die nächste Hin-R wie folgt str: 5 Blenden-M KRAUS RECHTS (siehe oben), * 2 M re, 2 M li *, von *-* wdh bis noch 7 M auf der Nadel sind und enden mit 2 M re und 5 Blenden-M kraus re. In dieser Weise weiter im Rippenmuster str – die KNOPFLÖCHER an der rechten Blende nicht vergessen (siehe oben). Bei einer Gesamtlänge von 3 cm 1 Hin-R re str und dabei 26-29-27-25-24-24 M gleichmäßig verteilt abnehmen – ABNAHME-/ZUNAHMETIPP lesen = 106-111-121-131-136-136 M. Zu Rundnadel Nr. 3 wechseln.
Für eine bessere Passform werden nun verkürzte R über den hinteren Halsrand gestr, damit der hintere Halsrand höher wird, wie folgt: 1 Markierer an der hinteren Mitte anbringen und mit einer Rück-R mit dunkelrosa beginnen. Li str, bis 9-10-11-11-12-12 M nach dem Markierer gestr wurden (die Blenden-M re str), wenden, den Faden anziehen und 18-20-22-22-24-24 M re str.
Wenden, den Faden anziehen und 27-30-33-33-36-36 M li str, wenden, den Faden anziehen und 36-40-44-44-48-48 M re str.
Wenden, den Faden anziehen und 45-50-55-55-60-60 M li str, wenden, den Faden anziehen und 54-60-66-66-72-72 M re str.
Wenden, den Faden anziehen und 63-70-77-77-84-84 M li str, wenden, den Faden anziehen und 72-80-88-88-96-96 M re str.
Wenden und die R li zu Ende str (die Blenden-M re str).
Die nächste Hin-R wie folgt str: 5 Blenden-M kraus re, im Muster A.1 bis noch 6 M auf der Nadel sind (= 19-20-22-24-25-25 Rapporte à 5 M – das Diagramm für die gewünschte Größe wählen), die erste M von A.1 (damit das Muster an beiden Seiten neben den Blenden symmetrisch wird – BITTE BEACHTEN: Bei dieser Masche nicht zunehmen) und enden mit 5 Blenden-M kraus re. In dieser Weise weiterstr und wie im Diagramm gezeigt zunehmen. MASCHENPROBE BEACHTEN! In den im Diagramm mit einem Pfeil markierten R 1-3-0-0-9-11 M gleichmäßig verteilt zunehmen (in den hellbeigen Bereichen zunehmen und nicht bei den Blenden-M zunehmen). Wenn A.1 zu Ende gestr wurde, sind 354-374-407-443-470-497 M auf der Nadel und die Arb hat eine Gesamtlänge von ca. 18-19-20-22-24-26 cm (gemessen an der vorderen Mitte ohne das Rippenmuster der Halsblende). Die nächste Rück-R wie folgt str: wie zuvor mit hellbeige über die ersten 55-57-61-68-74-80 M (= rechtes Vorderteil), die nächsten 72-78-86-90-92-94 M stilllegen (= Ärmel), 6-8-10-10-14-16 neue M anschlagen (= unter dem Arm), wie zuvor über die nächsten 100-104-113-127-138-149 M (= Rückenteil), die nächsten 72-78-86-90-92-94 M stilllegen (= Ärmel), 6-8-10-10-14-16 neue M anschlagen (=unter dem Arm) und wie zuvor über die restlichen 55-57-61-68-74-80 M (= linkes Vorderteil).
Rumpfteil und Ärmel werden nun jeweils einzeln weitergestr.

RUMPFTEIL:
= 222-234-255-283-314-341 M. Nach den ersten und vor den letzten je 58-61-66-73-81-88 M je 1 Markierer anbringen (= Vorderteile, = 106-112-123-137-152-165 M zwischen den Markierern für das Rückenteil). DIE ARB WIRD NUN AB HIER GEMESSEN! Weiter mit glatt re mit hellbeige str, die je 5 Blenden-M beidseitig weiter kraus re str. Bei einer Länge von 2-2-2-3-3-4 cm je 1 M beidseitig jedes Markierers abnehmen – ABNAHMETIPP-1 lesen (= 4 M abgenommen). In dieser Weise alle 2½-2½-2½-3-3-4 cm insgesamt 5-5-5-4-4-3 x abnehmen = 202-214-235-267-298-329 M. Bei einer Länge von 16-17-18-18-18-18 cm je 1 M beidseitig jedes Markierers zunehmen – ZUNAHMETIPP-1 lesen (= 4 M zugenommen). In dieser Weise alle 3-3-3-4-4-5 cm insgesamt 5-5-5-4-4-3 x zunehmen = 222-234-255-283-314-341 M. Weiterstr, bis die Arb eine Länge von 29-30-31-31-31-31 cm hat (die ganze Jacke hat eine Gesamtlänge von ca. 52-54-56-58-60-62 cm ab der Schulter). 1 Hin-R re str und dabei 62-74-77-81-82-87 M gleichmäßig verteilt zunehmen – ABNAHME-/ZUNAHMETIPP lesen = 284-308-332-364-396-428 M. Zu Rundnadel Nr. 2,5 wechseln und die nächste Rück-R wie folgt str: 5 Blenden-M kraus re, * 2 M li, 2 M re *, von *-* wdh bis noch 7 M auf der Nadel sind und enden mit 2 M li und 5 Blenden-M kraus re. In dieser Weise im Rippenmuster weiterstr. Bei einer Länge des Rippenmusters von 6 cm (die Jacke hat nun eine Gesamtlänge von ca. 58-60-62-64-66-68 cm ab der Schulter) 1 M in jedem Übergang zwischen 2 M re und 2 M li zunehmen, indem 1 Umschlag gearb wird (= 68-74-80-88-96-104 M zugenommen) = 352-382-412-452-492-532 M auf der Nadel (diese Zunahmen erfolgen, damit der Rand beim Abketten nicht zu stramm wird). In der nächsten R die M mustergemäß abketten (d.h. kraus re M kraus re, re M re und li M li abketten, die Umschläge verschränkt str und dann wie eine normale M abketten).

ÄRMEL:
Die Arb wird von oben nach unten in Rd auf der kurzen Rundnadel angestr, im Laufe der Abnahmen zum Nadelspiel wechseln.
Die 72-78-86-90-92-94 stillgelegten M der einen Seite auf die kurze Rundnadel Nr. 3 legen und zusätzlich je 1 M aus den 6-8-10-10-14-16 M neu angeschlagenen M unter dem Arm auffassen = 78-86-96-100-106-110 M. 1 Markierer in der Mitte der 6-8-10-10-14-16 neuen M unter dem Arm anbringen (= Rd-Beginn). DIE ARB WIRD NUN AB HIER GEMESSEN! Glatt re in Rd mit hellbeige str. Bei einer Länge des Ärmels von 1-1-3-3-1-3 cm 2 M an der unteren Ärmelmitte abnehmen – ABNAHMETIPP-1 lesen. In dieser Weise alle 3-2½-1½-1½-1½-1 cm insgesamt 13-15-19-20-22-23 x abnehmen = 52-56-58-60-62-64 M. Bei einer Ärmellänge von 38-37-36-34-33-32 cm (BITTE BEACHTEN: Die kürzeren Längen bei den größeren Größen werden durch eine breitere Schulter ausgeglichen) 1 Rd re str und dabei 16-16-18-20-22-24 M gleichmäßig verteilt zunehmen = 68-72-76-80-84-88 M. Zu Nadelspiel Nr. 2,5 wechseln und in Rd im Rippenmuster str (= 2 M re / 2 M li). Bei einer Länge des Rippenmusters von 8 cm (bzw. ggf. bis zur gewünschten Länge str) an jedem Übergang von 2 M re und 2 M li 1 M zunehmen, indem 1 Umschlag gearb wird (= 17-18-19-20-21-22 M zugenommen) = 85-90-95-100-105-110 M. In der nächsten Rd die M mustergemäß abketten (d.h. re M re und li M li abketten, die Umschläge vor dem Abketten verschränkt str und dann wie eine normale M abketten). Der Ärmel hat eine Länge von ca. 46-45-44-42-41-40 cm. Den zweiten Ärmel ebenso str.

FERTIGSTELLEN:
Die Knöpfe an die linke Blende nähen.

Diagramm

= dunkelrosa
= hellbeige
= senfgelb
= hell perlgrau
= goldgrün
= türkis grau
= rotmeliert
= koralle
= orangemeliert
= 1 Umschlag mit der Grundfarbe des Musterstreifens, in der nächsten R den Umschlag li verschränkt str, um ein Loch zu vermeiden
= Strickrichtung
= Zunahme-R



Zugehörige Anleitungen

Brauchen Sie Hilfe? Hier finden Sie einige hilfreiche Videotutorials!

Für weitere Hilfe kontaktieren Sie bitte den Laden oder Onlineshop in dem Sie die Wolle gekauft haben. Wenn Sie DROPS Garn gekauft haben, erhalten Sie qualifizierte Hilfe von einem Laden, der sich mit DROPS Anleitungen auskennt.

Alle Anleitungen wurden sorgfältig Korrektur gelesen, aber wir übernehmen keine Haftung für eventuelle Fehler. Die Anleitungen wurden aus dem Norwegischen übersetzt und Sie können die Maschenzahl oder Massangaben jederzeit mit dem Original vergleichen auch wenn Sie kein Norwegisch sprechen.

Wenn Sie glauben einen Fehler in der Anleitung gefunden zu haben, schreiben Sie bitte einen Kommentar oder eine Frage unter der Rubrik Kommentare. Zur Anleitung DROPS 173-50 im Original.