Lexikon Stricken und Häkeln

Seide (Faser)

Seide ist eine feine und ununterbrochene Faser, die aus dem von der Seidenspinner-Raupe gesponnenen Kokon gewonnen wird. Währende die Seidenspinner-Raupe domestiziert ist, wird Wild- oder Tussahseide in der Natur gesammelt. Seidenfasern gehören zu den stärksten und widerstandsfähigsten Fasern der Natur und sie ergeben ein wunderschönes Garn. Es lässt sich sehr gut mit anderen Fasern mischen, besonders Wolle. Seide isoliert, nimmt Feuchtigkeit auf und ist sehr fest, wenn sie verstrickt wird, d.h. sie läuft nicht ein und leiert nicht aus. Seide wird besonders schön, wenn sie mit natürlichen Farbstoffen gefärbt wird.

Kategorie: yarn


"Seide (Faser)" in anderen Sprachen


Zurück zum Lexikon