DROPS / 212 / 13

Cloud's Hug by DROPS Design

Gestrickter Pullover mit Raglan in DROPS Brushed Alpaca Silk. Die Arbeit wird von oben nach unten gestrickt mit Lochmuster und Ballonärmeln gestrickt. Größe XS - XXL.

  • Cloud's Hug / DROPS 212-13 - Gestrickter Pullover mit Raglan in DROPS Brushed Alpaca Silk. Die Arbeit wird von oben nach unten gestrickt mit Lochmuster und Ballonärmeln gestrickt. Größe XS - XXL.
  • Cloud's Hug / DROPS 212-13 - Gestrickter Pullover mit Raglan in DROPS Brushed Alpaca Silk. Die Arbeit wird von oben nach unten gestrickt mit Lochmuster und Ballonärmeln gestrickt. Größe XS - XXL.
  • Cloud's Hug / DROPS 212-13 - Gestrickter Pullover mit Raglan in DROPS Brushed Alpaca Silk. Die Arbeit wird von oben nach unten gestrickt mit Lochmuster und Ballonärmeln gestrickt. Größe XS - XXL.
  • Cloud's Hug / DROPS 212-13 - Gestrickter Pullover mit Raglan in DROPS Brushed Alpaca Silk. Die Arbeit wird von oben nach unten gestrickt mit Lochmuster und Ballonärmeln gestrickt. Größe XS - XXL.
DROPS Design: Modell as-127
Garngruppe C oder A + A
-------------------------------------------------------

GRÖSSE:
XS - S - M - L - XL – XXL (siehe Maße in der Maßskizze)

MATERIAL:
DROPS BRUSHED ALPACA SILK von Garnstudio (gehört zur Garngruppe C)
100-125-125-150-150-175 g Farbe 01, natur

MASCHENPROBE:
16 Maschen in der Breite und 20 Reihen in der Höhe glatt rechts = 10 x 10 cm.

NADELN:
DROPS NADELSPIEL Nr. 5,5.
DROPS RUNDNADELN Nr. 5,5, 40 cm und 80 cm Länge, für den glatt rechts gestrickten Teil.
DROPS NADELSPIEL Nr. 4.
DROPS RUNDNADELN Nr. 4, 40 cm und 80 cm Länge, für das Rippenmuster.
Die Angabe der Nadelstärke ist nur eine Orientierungshilfe. Wenn für 10 cm mehr Maschen als in der Maschenprobe angegeben benötigt werden, zu einer dickeren Nadelstärke wechseln. Wenn für 10 cm weniger Maschen als in der Maschenprobe angegeben benötigt werden, zu einer dünneren Nadelstärke wechseln.

-------------------------------------------------------
Maschenprobe – Hier erfahren, wie und warum man sie misst
Garnalternativen – Hier erfahren, wie man Garne austauscht
Garngruppen A bis F – Hier dieselbe Anleitung verwenden und das Garn austauschen
Ein anderes Garn verwenden – Hier geht's zu unserem Garnumrechner
-------------------------------------------------------


77% Alpaka, 23% Seide
von 1.95 € /25g
DROPS Brushed Alpaca Silk uni colour DROPS Brushed Alpaca Silk uni colour 1.95 € /25g
Algawo
Bestellen
needles Nadeln & Häkelnadeln Bestellen
Sie können das für diese Anleitung benötigte Garn ab 7.80€ erhalten. Erfahren Sie mehr.

Anleitungsschritte

-------------------------------------------------------

HINWEISE ZUR ANLEITUNG:

-------------------------------------------------------

MUSTER:
Siehe Diagramm A.1 und A.2.

ZUNAHME-/ABNAHMETIPP (gleichmäßig verteilt):
Um zu berechnen, wie man gleichmäßig verteilt zunimmt/abnimmt, die gesamte Maschenzahl auf der Nadel (z.B. 74 Maschen) durch die Anzahl an Zunahmen/Abnahmen, die gemacht werden sollen, teilen (z.B. 22) = 3,3.
In diesem Beispiel wie folgt zunehmen: 1 Umschlag abwechselnd nach ca. jeder 3. und 4. Masche. In der nächsten Runde die Umschläge rechts verschränkt stricken, um Löcher zu vermeiden.
Wenn in diesem Beispiel abgenommen werden soll, abwechselnd ca. jede 2. und 3. Masche und jede 3. und 4. Masche rechts zusammenstricken.

RAGLANZUNAHMEN:
Je 1 Masche beidseitig des Markierungsfadens an jedem Übergang zwischen Rumpfteil und Ärmeln wie folgt zunehmen: Stricken bis noch 1 Masche vor dem Markierungsfaden übrig ist, 1 Umschlag, 2 Maschen rechts (der Markierungsfaden sitzt in der Mitte zwischen diesen Maschen), 1 Umschlag. An den restlichen Markierungsfäden ebenso zunehmen (= 8 Maschen zugenommen in der Runde). In der nächsten Runde die Umschläge rechts stricken, sodass Löcher gebildet werden. Dann die neuen Maschen glatt rechts stricken.

ABNAHMETIPP (gilt für die Ärmel):
Je 1 Masche beidseitig des Markierungsfadens wie folgt abnehmen: Stricken bis noch 3 Maschen vor dem Markierungsfaden übrig sind, 2 Maschen rechts zusammenstricken, 2 Maschen rechts (der Markierungsfaden sitzt in der Mitte zwischen diesen Maschen), 1 Masche wie zum Rechtsstricken abheben, 1 Masche rechts, die abgehobene Masche über die gestrickte ziehen.

TIPP ZUM ABKETTEN:
Zur Vermeidung einer zu strammen Abkettkante kann mit einer etwas dickeren Nadel abgekettet werden. Wenn die Abkettkante trotzdem noch zu stramm wird, 1 Umschlag nach ca. jeder 4. Masche arbeiten und den Umschlag direkt wieder wie eine normale Masche abketten.

-------------------------------------------------------

DIE ARBEIT BEGINNT HIER:

-------------------------------------------------------

PULLOVER - KURZBESCHREIBUNG DER ARBEIT:
Die Halsblende und die Passe werden in Runden auf der Rundnadel ab der hinteren Mitte gestrickt, von oben nach unten. Die Passe wird für das Rumpfteil und die Ärmel aufgeteilt. Das Rumpfteil wird in Runden auf der Rundnadel gestrickt, von oben nach unten. Die Ärmel werden in Runden auf dem Nadelspiel/der kurzen Rundnadel gestrickt, von oben nach unten.

HALSBLENDE:
Anschlag: Lockere 74-76-80-84-88-92 Maschen auf Rundnadel Nr. 5,5 mit Brushed Alpaca Silk. 1 Runde rechts stricken. Zu Rundnadel Nr. 4 wechseln. In Runden im Rippenmuster stricken (= 1 Masche rechts / 1 Masche links), bis die Arbeit eine Länge von 10 cm hat. 1 Runde rechts stricken und dabei 22-24-28-28-32-44 Maschen gleichmäßig verteilt zunehmen – ZUNAHME-/ABNAHMETIPP lesen = 96-100-108-112-120-136 Maschen.
Zu Rundnadel Nr. 5,5 wechseln. 1 Markierer am Rundenbeginn anbringen (= ca. an der hinteren Mitte), die Passe wird nun ab diesem Markierer gemessen!

PASSE:
Nun 4 Markierungsfäden anbringen, wie folgt: Einen Markierungsfaden nach 16-17-19-19-21-25 Maschen (= im Übergang zwischen dem Rückenteil und dem rechten Ärmel), die nächsten 16-16-16-18-18-18 Maschen überspringen, hier einen Markierungsfaden anbringen (= im Übergang zwischen dem rechten Ärmel und dem Vorderteil), die nächsten 32-34-38-38-42-50 Maschen überspringen, hier einen Markierungsfaden anbringen (= im Übergang zwischen dem Vorderteil und dem linken Ärmel), die nächsten 16-16-16-18-18-18 Maschen überspringen, hier einen Markierungsfaden anbringen (= im Übergang zwischen dem linken Ärmel und dem Rückenteil), es sind nun 16-17-19-19-21-25 Maschen in der Runde nach dem letzten Markierungsfaden übrig. MASCHENPROBE BEACHTEN!
Glatt rechts in Runden stricken, GLEICHZEITIG in der ersten Runde mit den RAGLANZUNAHMEN beginnen – siehe oben. In dieser Weise in jeder 2. Runde insgesamt 16-18-19-21-23-25 x zunehmen = 224-244-260-280-304-336 Maschen. Glatt rechts weiterstricken, bis die Arbeit eine Länge von 17-18-19-21-23-25 cm ab dem Markierer hat. Nun wird die Arbeit für das Rumpfteil und die Ärmel aufgeteilt.
Dafür die nächste Runde wie folgt stricken: 32-35-38-40-44-50 Maschen stricken (= halbes Rückenteil), die nächsten 48-52-54-60-64-68 Maschen für den Ärmel stilllegen und 6-6-8-8-10-10 neue Maschen anschlagen (= an der Seite unter dem Arm), die nächsten 64-70-76-80-88-100 Maschen stricken (= Vorderteil), die nächsten 48-52-54-60-64-68 Maschen für den Ärmel stilllegen und 6-6-8-8-10-10 neue Maschen anschlagen (= an der Seite unter dem Arm), die letzten 32-35-38-40-44-50 Maschen stricken (= halbes Rückenteil). Nun werden Rumpfteil und Ärmel jeweils einzeln weitergestrickt. DIE ARBEIT WIRD NUN AB HIER GEMESSEN!

RUMPFTEIL:
= 140-152-168-176-196-220 Maschen. Glatt rechts in Runden stricken. Bei einer Länge von 22-24-25-25-25-25 cm 10-12-12-12-14-16 Maschen gleichmäßig verteilt zunehmen = 150-164-180-188-210-236 Maschen. Zu Rundnadel Nr. 4 wechseln. In Runden 5 cm im Rippenmuster stricken (= 1 Masche rechts / 1 Masche links). Die Maschen abketten, wie sie erscheinen (d.h. rechte Maschen rechts und linke Maschen links abketten) – TIPP ZUM ABKETTEN lesen. Der Pullover hat eine Länge von ca. 49-52-54-56-58-60 cm ab der Schulter nach unten.

ÄRMEL:
Die 48-52-54-60-64-68 stillgelegten Maschen der einen Seite der Arbeit zurück auf die kurze Rundnadel/Nadelspiel Nr. 5,5 legen und zusätzlich je 1 Masche aus den 6-6-8-8-10-10 neue Maschen an der unteren Ärmelmitte auffassen = 54-58-62-68-74-78 Maschen. 1 Markierungsfaden in der Mitte zwischen den neue Maschen an der unteren Ärmelmitte anbringen. Den Markierungsfaden beim Weiterarbeiten mitführen. Er wird etwas später benötigt, wenn an der unteren Ärmelmitte abgenommen wird. In den verschiedenen Größen wie folgt weiterstricken:

Größe XS, S und M:
Glatt rechts in Runden stricken. Bei einer Länge von 2 cm je 1 Masche beidseitig des Markierungsfadens abnehmen – ABNAHMETIPP lesen. In dieser Weise in jeder 4.-4.-2. Runde insgesamt 5-5-7 x abnehmen = 44-48-48 Maschen.

Größe L, XL und XXL:
Glatt rechts in Runden stricken. In der 2. Runde beginnen die Abnahmen an der unteren Ärmelmitte – ABNAHMETIPP lesen. In dieser Weise in jeder Runde 4-5-7 x abnehmen, dann in jeder 2. Runde 4-4-2 x = 52-56-60 Maschen.

ALLE GRÖSSEN:
Glatt rechts weiterstricken, bis der Ärmel eine Länge von 11-11-10-8-7-5 cm ab der Teilung hat. Nun Muster A.1 in der ganzen Runde stricken (= 11-12-12-13-14-15 Rapporte à 4 Maschen). In der 7. Runde 16-16-16-16-12-12 Maschen gleichmäßig verteilt zunehmen = 60-64-64-68-68-72 Maschen. Wenn bis zu A.2 im Diagramm gestrickt wurde, A.2 in der Höhe wiederholen, bis 16 cm im Muster A.2 für alle Größen gestrickt wurden (der Ärmel hat eine Länge von ca. 31-31-30-28-27-25 cm und es fehlen nun noch ca. 6 cm im Muster + 6 cm im Rippenmuster). Dann die restlichen Runden des Diagramms stricken. 1 Runde rechts stricken und dabei 11-13-13-13-13-14 Maschen gleichmäßig verteilt abnehmen = 49-51-51-55-55-58 Maschen. 1 Runde rechts stricken und dabei 17-17-15-15-13-14 Maschen gleichmäßig verteilt abnehmen = 32-34-36-40-42-44 Maschen. Zu Nadelspiel Nr. 4 wechseln. In Runden 6 cm im Rippenmuster stricken (= 1 Masche rechts / 1 Masche links). Die Maschen abketten, wie sie erscheinen (d.h. rechte Maschen rechts und linke Maschen links abketten) – TIPP ZUM ABKETTEN lesen. Den 2. Ärmel ebenso stricken.

FERTIGSTELLEN:
Die Halsblende zur Hälfte nach innen umschlagen und auf der Innenseite des Pullovers mit kleinen sauberen Stichen festnähen – darauf achten, dass die Naht nicht zu stramm wird!

Diese Anleitung wurde korrigiert. .

Online aktualisiert am: 18.06.2020
Neue Garnmenge in Größe L und XXL: DROPS BRUSHED ALPACA SILK von Garnstudio (gehört zur Garngruppe C), 100-125-125-150-150-175 g Farbe 01, natur

Diagramm

symbols = 1 Masche rechts
symbols = 1 Masche links
symbols = zwischen 2 Maschen 1 Umschlag arbeiten, in der nächsten Runde den Umschlag rechts stricken, sodass ein Loch gebildet wird
symbols = 2 Maschen rechts zusammenstricken
symbols = 1 Masche wie zum Rechtsstricken abheben, 1 Masche rechts, die abgehobene Masche über die gestrickte ziehen
diagram
diagram
signature

Brauchen Sie Hilfe bei dieser Anleitung?

Danke, dass Sie eine Anleitung von DROPS Design gewählt haben. Wir sind stolz darauf, Anleitungen anzubieten, die korrekt und einfach nachzuvollziehen sind. Alle Anleitungen sind aus dem Norwegischen übersetzt und Sie können stets die Originalanleitung (DROPS 212-13) für die Maße und Berechnungen heranziehen.

Haben Sie Probleme, der Anleitung zu folgen? Unten finden Sie eine Liste mit Hilfsangeboten, um Ihr Projekt schnell zu beenden - oder um einfach etwas Neues zu lernen.

1) Warum ist die Maschenprobe so wichtig?

Die Maschenprobe bestimmt die fertigen Maße Ihrer Arbeit. Normalerweise wird gemessen, wie viele Maschen und Reihen auf 10 x 10 cm vorhanden sind. Die Maschenprobe wird wie folgt angegeben: Anzahl der Maschen in der Breite x Anzahl der Reihen in der Höhe - z.B. 19 Maschen x 26 Reihen = 10 x 10 cm.

Die Maschenprobe ist sehr individuell, einige stricken/häkeln eher locker, während andere eher fest stricken/häkeln. Sie können die Maschenprobe durch die Nadelstärke variieren, daher wird die Nadelstärke immer nur als Richtwert angegeben! Falls die Maschenprobe mit den angegebenen Nadel nicht erreicht wird, müssen Sie dickere oder dünnere Nadeln verwenden, damit Ihre eigene Maschenprobe mit der in der Anleitung angegebenen Maschenprobe übereinstimmt. Wenn Ihre eigene Maschenprobe nicht zu der in der Anleitung genannten Maschenprobe passt, ändert sich der Garnverbrauch und Ihre Arbeit wird andere Maße bekommen als die, die in der Anleitung genannt sind.

Die Maschenprobe bestimmt auch, welche Garne andere Garne ersetzen können. Solange Sie mit einem Garn die gleiche Maschenprobe wie mit einem anderen Garn erhalten, können Sie die Garne miteinander austauschen.

DROPS Lesson: Wie Sie die Maschenprobe ermitteln

DROPS Video: Wie man eine Maschenprobe mit einem Probelappen ermittelt

nach oben

2) Garngruppen - was bedeutet das und wie werden sie verwendet?

Alle unsere Garne sind in Garngruppen eingeteilt (von A bis F), welche auf der Garnstärke und der Maschenprobe basieren. Auf diese Weise lassen sich Garnalternativen für unsere Anleitungen leichter finden, wenn Sie ein anderes Garn als das in der Anleitung genannte verwenden möchten. Alle Garne, die derselben Garngruppe angehören, haben eine sehr ähnliche Maschenprobe und sie können untereinander ausgetauscht werden. Beachten Sie jedoch, dass verschiedene Garnqualitäten auch eine unterschiedliche Struktur und andere Eigenschaften haben können, sodass die fertige Arbeit ein eigenes Aussehen und einen individuellen Charakter bekommt.

Klicken Sie hier, um eine Übersicht über die Garne jeder Garngruppe zu erhalten

nach oben

3) Kann ich ein anderes Garn verwenden als das, was in der Anleitung genannt wird?

Entscheidend bei der Wahl eines anderen Garnes ist, dass die Maschenprobe gleich bleibt. Dies ist wichtig, damit die fertige Arbeit die in der Maßskizze genannten Maß erhält. Es ist einfacher, die in der Anleitung genannte Maschenprobe einzuhalten, wenn ein Garn aus derselben Garngruppe verwendet wird. Es ist auch möglich, mehrere Fäden eines dünneren Garn zusammenzulegen, um eine dickere Garnstärke zu erhalten und somit die Maschenprobe eines dickeren Garns einzuhalten. Testen Sie unseren Garnumrechner. Wir empfehlen Ihnen, stets einen Probelappen zu arbeiten.

BITTE BEACHTEN: wenn ein anderes Garn verwendet wird, sieht die Arbeit möglicherweise anders aus und hat einen anderen Charakter als auf dem zu der Anleitung gehörenden Foto, entsprechend den für jedes Garn spezifischen Eigenschaften und Merkmalen.

DROPS Lesson: Kann ich ein anderes Garn als das in der Anleitung genannte verwenden?

nach oben

4) Wie verwende ich den Garnumrechner?

Zu Beginn all unserer Anleitungen finden Sie einen Link zu unserem Garnumrechner, der Ihnen behilflich sein kann, wenn Sie ein anderes Garn als das in der Anleitung genannte verwenden möchten. Geben Sie die Garnqualität an, die Sie ersetzen möchten, die benötigte Garnmenge (für Ihre Größe) und die Anzahl an Fäden (d.h. ob einfädig oder mehrfädig gestrickt wird) - dann sucht der Garnumrechner gute Garnalternativen mit der gleichen Maschenprobe. Außerdem zeigt er an, welche Menge Sie von der Garnalternative benötigen und ob Sie mit mehreren Fäden arbeiten müssen. Die meisten Knäuel unserer Garnqualitäten haben ein Gewicht von 50 g (manche wiegen allerdings 100 g oder 25 g).

Wenn die Anleitung mit mehreren Farben gearbeitet wird, muss jede Farbe separat ersetzt werden. Auch wenn die Anleitung mit mehreren unterschiedlichen Garnqualitäten gearbeitet wird (z.B. 1 Faden Alpaca und 1 Faden Kid-Silk), müssen Sie für jedes einzelne Garn eine Alternative suchen.

Hier klicken, um zum Garnumrechner zu gelangen

nach oben

5) Warum erreiche ich mit der angegebenen Nadelstärke nicht die richtige Maschenprobe?

Die angegebene Nadelstärke dient lediglich als Richtwert. Entscheidend ist, dass Ihre eigene Maschenprobe der in der Anleitung angegebenen Maschenprobe entspricht. Da jeder etwas unterschiedlich strickt/häkelt (fester oder lockerer), muss die Nadelstärke so ausgewählt werden, dass Sie die genannte Maschenprobe erreichen - d.h. wenn Sie die Maschenprobe nicht mit der angegebenen Nadel erreichen, müssen Sie eine dickere oder dünnere Nadel wählen (möglicherweise bis zu 2 Nadelstärken Unterschied), um die passende Maschenprobe zu erreichen. Wir empfehlen, einen Probelappen zu arbeiten und an diesem die Maschen abzumessen.

Wenn Sie mehr oder weniger Maschen auf 10 cm haben als in der Maschenprobe angegeben, wird das Kleidungsstück voraussichtlich nicht die Maße erhalten, die in der Maßskizze genannt sind.

DROPS Lesson: Wie Sie die Maschenprobe ermitteln

DROPS Video: Wie man eine Maschenprobe mit einem Probelappen ermittelt

nach oben

6) Warum wird die Anleitung von oben nach unten gearbeitet?

Wenn man ein Kleidungsstück von oben nach unten arbeitet, sind die Möglichkeiten für individuelle Anpassungen besser. Es ist z.B. einfacher, das Kleidungsstück zwischendurch anzuprobieren, außerdem lassen sich die Passe und die Armkugeln leichter anpassen.

Die Anleitungen beschreiben jeden Arbeitsschritt sehr genau und in der richtigen Reihenfolge. Die Diagramme sind an die Strickrichtung angepasst und werden ganz normal von unten nach oben gelesen.

nach oben

7) Warum sind die Ärmel in den größeren Größen kürzer?

Die Gesamtbreite des Kleidungsstücks (von Handgelek zu Handgelenk) ist in den größeren Größen entsprechend ebenfalls größer, auch wenn der Ärmel selbst kürzer ist. Die größeren Größen haben dafür längere Armkugeln und breitere Schulter, damit sie gut sitzen.

nach oben

8) Was ist ein Rapport?

Diagramme werden in der Breite oder in der Höhe häufig mehrfach wiederholt. 1 Rapport entspricht dem Diagramm, wie es in der Anleitung abgebildet wird. Wenn z.B. 5 Rapporte von A.1 in der Runde gearbeitet werden sollen, wird Diagramm A.1 von Anfang bis Ende 5 x nacheinander in der Runde gearbeitet. Wenn 2 Rapporte von A.1 in der Höhe gearbeitet werden sollen, wird das ganze Diagramm zunächst komplett von unten nach oben gearbeitet und danach wird wieder unten begonnen und das Diagramm wird erneut komplett von unten nach oben gearbeitet (= insgesamt 2 x übereinander).

nach oben

9) Wie liest man ein Strick-Diagramm?

Das Diagramm zeigt alle Reihen/Runden und jede Masche wird so gezeigt, wie sie auf der Vorderseite erscheint. Das Diagramm wird von unten nach oben und von rechts nach links beginnend gelesen. 1 Kästchen = 1 Masche.

Wenn in Hin- und Rück-Reihen gestrickt wird, wird das Diagramm abwechselnd von rechts nach links und von links nach rechts gelesen. Wenn also die Rück-Reihe gearbeitet wird, wird das Diagramm von links nach rechts gelesen wird und die Maschen werden umgekehrt gearbeitet, d.h. rechte Maschen werden links und linke Maschen werden rechts gestrickt etc.

Wenn in Runden gearbeitet wird, wird jede Runde von der Vorderseite gearbeitet (d.h. die Arbeit wird nicht gewendet) und das Diagramm wird für alle Runden immer wieder von rechts nach links gelesen, nie von links nach rechts.

See DROPS lesson: Wie man ein Diagramm liest

nach oben

10) Wie liest man ein Häkel-Diagramm?

Das Diagramm zeigt alle Reihen/Runden und jede Masche wird gezeigt, wie sie auf der Vorderseite erscheint. Das Diagramm wird von unten nach oben und beginnend von rechts nach links gelesen.

Wenn in Hin- und Rück-Reihen gehäkelt wird, wird abwechselnd von der Vorderseite und von der Rückseite gehäkelt: Hin-Reihen (= Vorderseite) werden von rechts nach links gelesen. Rück-Reihen (= Rückseite) werden von links nach rechts gelesen.

Wenn in Runden gehäkelt wird, wird jede Runde von der Vorderseite gehäkelt und das Diagramms wird stets von rechts nach links gelesen.

Wenn ein Kreisdiagramm gehäkelt wird, beginnt man in der Mitte und arbeitet gegen den Uhrzeigersinn Runde für Runde nach außen.

Jede Reihe beginnt normalerweise mit einer bestimmten Anzahl an Luftmaschen (entsprechend der Höhe der folgenden Masche), dies ist entweder im Diagramm eingezeichnet oder wird in der Anleitung beschrieben.

DROPS Lesson: Wie man Häkeldiagramme liest

nach oben

11) Wie stricke/häkele ich verschiedene Diagramme in einer Reihe/Runde?

Die Anleitung, verschiedene Diagramme in derselben Reihe/Runde nacheinander zu arbeiten, lautet normalerweise in ähnlicher Weise wie in diesem Beispiel: “A.1, A.2, A.3 insgesamt 0-0-2-3-4 x arbeiten". Dies bedeutet, dass Sie A.1 1 x arbeiten, danach A.2 1 x und dann wird A.3 so oft in der Reihe/Runde gearbeitet, wie es für die gewünschte Größe angegeben ist - in diesem Fall wie folgt: S = 0 x, M = 0 x, L=2 x, XL= 3 x und XXL = 4 x.

Die Diagramme werden wie üblich gearbeitet: Mit der ersten Reihe von A.1 beginnen, dann die erste Reihe von A.2 arbeiten etc.

DROPS Lesson: Wie man Strick-Diagramme liest

DROPS Lesson: Wie man Häkel-Diagramme liest

nach oben

12) Warum werden mehr Luftmaschen angeschlagen als später Maschen gehäkelt werden?

Luftmaschen sind etwas enger als andere Maschen. Zur Vermeidung einer zu strammen Anschlagkante werden einfach mehr Luftmaschen gearbeitet. In der nächsten Reihe wird die Maschenzahl dann angepasst, sodass sie zur Anleitung und zur Maßskizze passt.

nach oben

13) Warum wird vor dem Rippenmuster-Rand des Rumpfteils zugenommen, wenn die Arbeit von oben nach unten gearbeitet wird?

Das Rippenmuster ist elastischer und zieht sich z.B. im Vergleich zum Glatt-rechts-Gestrick zusammen. Wenn vor dem Rippenmuster-Rand zugenommen wird, kann man damit vermeiden, dass der Rand deutlich enger wird als das restliche Rumpfteil.

nach oben

14) Warum werden beim Abketten Umschläge gearbeitet?

Die Abkettkante wird sehr leicht zu stramm. Wenn man während des Abkettens Umschläge arbeitet (und diese direkt wieder wie eine normale Masche abkettet), vermeidet man eine zu stramme Abkettkante.

DROPS Video: Wie man mit Umschlägen abkettet

nach oben

15) Wie nehme ich abwechselnd in jeder 3. und jeder 4. Reihe/Runde zu bzw. ab?

Um in gleichmäßigen Abständen zuzunehmen (oder abzunehmen), kann man z.B. abwechselnd in jeder 3. und jeder 4. Reihe/Runde zunehmen (abnehmen), d.h. es wird wie folgt gearbeitet: 2 Reihen/Runden arbeiten und in der 3. Reihe/Runde zunehmen (abnehmen), 3 Reihen/Runden arbeiten und in der 4. Reihe/Runde zunehmen (abnehmen), dann wieder 2 Reihen/Runden arbeiten und in der 3. Reihe/Runde zunehmen/abnehmen usw., bis die Zunahmen (Abnahmen) fertig sind.

DROPS Lesson: Abwechselnd in jeder 3. und 4. R zunehmen/abnehmen

nach oben

16) Warum weicht das Muster in der Anleitung von dem, was ich auf dem Foto erkenne, ab?

Musterrapporte können in den verschiedenen Größen leicht unterschiedlich sein, damit die richtigen Proportionen erreicht werden. Wenn Sie nicht die Größe arbeiten, die das Foto zeigt, kann das Aussehen Ihres Kleidungsstücks möglicherweise im Detail etwas abweichen. Bei der Berechnung der Musterrapporte wurde aber berücksichtigt, dass der Gesamteindruck des Kleidungsstücks in allen Größen gleich ist.

Achten Sie darauf, dass Sie stets der Anleitung und den Diagrammen für Ihre Größe folgen!

nach oben

17) Wie kann ich eine Jacke in Runden statt in Hin- und Rück-Reihen arbeiten?

p>Wenn Sie lieber in Runden statt in Hin- und Rück-Reihen arbeiten, können Sie die Anleitung dementsprechend anpassen. Sie müssen ein paar Steek-Maschen an der vorderen Mitte hinzufügen (normalerweise 5 Maschen) - dies sind Maschen, an denen die Jacke später aufgeschnitten wird - dafür werden, sofern vorhanden, die Blenden-Maschen weggelassen. Ansonsten folgen Sie den Anleitungsschritten. Die Arbeit wird jedoch nicht gewendet, sondern es wird stets in Runden gearbeitet, auch über die Steek-Maschen. Zuletzt wird die Jacke in der Mitte der Steek-Maschen wie im unten genannten Video beschrieben aufgeschnitten (das Prinzip für die Armausschnitte ist auf die Jacke übertragbar) und es werden Maschen für die Blenden angeschlagen, mit denen die Schnittstellen verdeckt werden.

DROPS Video: Wie man Steek-Maschen arbeitet und die Armausschnitte aufschneidet

nach oben

18) Kann ich einen Pullover in Hin- und Rück-Reihen statt in Runden arbeiten?

Wenn Sie lieber in Hin- und Rück-Reihen statt in Runden arbeiten, können Sie die Anleitung problemlos anpassen und mehrere Teile arbeiten, die Sie anschließend zusammennähen. Die für das Rumpfteil genannte Maschenzahl durch 2 teilen (= Vorderteil + Rückenteil) und pro Teil jeweils beidseitig 1 Rand-Masche anschlagen (für die Naht), dann beide Teile separat arbeiten.

DROPS Lesson: Kann ich eine Anleitung, die in Runden gestrickt wird, für das Stricken in Hin- und Rück-R anpassen?

nach oben

19) Warum erscheinen in den Anleitungen Garne, die nicht mehr erhältlich sind?

Da unterschiedliche Garne verschiedene Eigenschaften und Texturen haben, haben wir entschieden, die Angabe der Originalgarne in unseren Anleitungen beizubehalten. Sie können jedoch ganz leicht Alternativen bei unseren aktuellen Garnen finden, indem Sie unseren Garnumrechner benutzen oder - noch einfacher - ein Garn aus derselben Garngruppe auswählen.

Es kann sein, dass einige Händler noch Garne vorrätig haben, die nicht mehr produziert werden. Möglicherweise hat auch jemand noch ein paar Knäuel einer älteren Garnqualität zu Hause und möchte für dieses Garn eine Anleitung finden - auch aus diesen Gründen behalten wir die Angabe der Originalgarne bei.

Der Garnumrechner bietet Ihnen Garnalternativen und zeigt die erforderliche Menge der jeweiligen Garnalternative an.

nach oben

20) Wie rechnet man eine Damengröße in eine Herrengröße um?

Wenn Sie eine Anleitung für einen Pullover oder eine Jacke gefunden haben, die nur in Damengrößen angeben wird, die Sie aber für einen Mann arbeiten möchten, ist eine Anpassung kein Problem. Der größte Unterschied besteht in der Länge der Ärmel und des Rumpfteils. Beginnen Sie mit der Damengröße, die zum Brustumfang des Mannes passt. Die zusätzliche Länge wird bei von unten nach oben gearbeiteten Modellen direkt vor dem Abketten für die Armausschnitte und bei den Ärmeln direkt vor Beginn der Armkugel hinzugefügt. Wenn das Modell von oben nach unten gearbeitet wird, können Sie die Länge für das Rumpfteil direkt nach dem Armausschnitt ergänzen und an den Ärmeln direkt vor den ersten Abnahmen.

Der Garnverbrauch ändert sich, d.h. Sie benötigen durch die zusätzliche Länge mehr Garn als in der Anleitung angegeben. Dieser größere Garnverbrauch ist davon abhängig, wie viel Länge Sie hinzufügen. Es ist besser, Sie haben ein Knäuel zu viel als eins zu wenig.

nach oben

21) Wie verhindere ich, dass ein flauschiges Kleidungsstück fusselt?

Alle Garne haben überschüssige, nicht fest verzwirnte Fasern (produktionsbedingt), die sich z.B. als Fussel aus dem Garn lösen. Flauschgarne ("Brushed"-Garne) haben von vornherein aufgrund des Effekts mehr lockere, nicht fest verzwirnte Fasern, die ausfallen oder fusseln können.

Obwohl man nicht garantieren kann, dass ein Flauschgarn zu 100% fusselfrei wird, ist es möglich, den Faserausfall und die Fusselneigung stark zu verringern, indem man folgende Schritte befolgt:

1. Das fertige Kleidungsstück vor dem Waschen kräftig schütteln, sodass die sehr losen Fasern herausfallen. BITTE BEACHTEN: KEINE Fusselrolle, Bürste oder andere Methode verwenden, die an dem Garn zieht.

2. Das Kleidungsstück in einer Plastiktüte in das Gefrierfach legen - die Temperatur bewirkt, dass die Fasern weniger dicht aneinander liegen, und die überschüssigen, lockeren Fasern können sich leichter herauslösen.

3. Das Kleidungsstück einige Stunden im Gefrierfach liegen lassen, dann wieder entnehmen und direkt wieder kräftig schütteln.

4. Das Kleidungsstück gemäß den Pflegehinweisen auf der Banderole waschen.

nach oben

22) An welcher Stelle wird die Länge des Kleidungsstücks gemessen?

Die Maßskizze/schematische Zeichnung liefert Informationen zu der Gesamtlänge des Kleidungsstücks. Wenn es sich um einen Pullover oder eine Jacke handelt, wird die Länge ab der höchsten Stelle der Schulter (normalerweise direkt neben dem Halsausschnitt) in gerader Linie bis nach ganz unten gemessen. Es wird also NICHT ab der Außenseite der Schulter nach unten gemessen. Entsprechend wird auch die Länge der Passe ab der höchsten Stelle der Schulter bis zu der Stelle gemessen, an der die Passe in Rumpfteil und Ärmel aufgeteilt wird.

Bei einer Jacke werden die Maße nie außen an den Blenden entlang genommen, es sei denn, dies ist ausdrücklich angegeben. Es wird immer an der Innenseite der Blenden gemessen, wenn die Länge einer Jacke gemessen wird.

DROPS Lesson: Wie man eine Maßskizze liest

nach oben

23) Woher weiß ich, wie viele Knäuel Garn ich benötige?

Die erforderliche Garnmenge wird in Gramm angegeben, z.B. 450 g. Um zu berechnen, wie vielen Knäueln das entspricht, muss man zuerst wissen, wie viel ein Knäuel wiegt (25 g, 50 g oder 100 g). Diese Information wird jeweils bei den einzelnen Garnen auf unserer Homepage genannt. Teilen Sie die benötigte Menge durch die Gramm-Menge des einzelnen Knäuels, dann erhalten Sie die Menge an Knäueln. Wenn ein Knäuel z.B. 50 g wiegt (das ist die gewöhnlichste Einheit), muss wie folgt gerechnet werden: 450 / 50 = 9 Knäuel.

nach oben

Haben Sie ein DROPS Garn gekauft, um diese Anleitung anzufertigen? Dann können Sie die Hilfe des Ladens, bei dem Sie das Garn gekauft haben, in Anspruch nehmen. Hier finden Sie eine Liste mit DROPS Läden!
Können Sie die Antwort, die Sie suchen, nicht finden? Dann scrollen Sie nach unten und stellen Sie Ihre Frage, damit jemand aus unserem Expertenteam versuchen kann, Ihnen zu helfen. Dies passiert normalerweise innerhalb von 5 bis 10 Arbeitstagen. In der Zwischenzeit können Sie die Fragen und Antworten lesen, die andere Kunden zu dieser Anleitung gestellt haben, oder treten Sie dem DROPS Workshop auf Facebook bei, damit Sie von anderen handarbeitenden Menschen Hilfe erhalten!

Kommentare / Fragen (47)

country flag Susanna Lehtinen-Jacks 22.06.2021 - 19:31:

Hi! I have now casted stitches for the neck edge twice, the second time I had three needles of 5.5 mm to make the stitches loose, but the very first row is still too tight. No way, it will look like in the picture when folded, and I hardly get my head through it. Any suggestions on how I should cast the stitches? Thank you!

user icon DROPS Design 23.06.2021 kl. 01:48:

Dear Susanna, try adding a yaen over at rregular intervals (life after every 4th stitch), and then cast of them as normal stitches. Happy Crafting!

country flag Melissa Robinson 09.06.2021 - 22:14:

I’m loving knitting this in Sage. I need help with this paragraph. Sleeve Slip the 48-52-54-60-64-68 stitches from stitch holder in one side of piece back on a short circular needle/double pointed needles size 5.5 mm , and pick in addition up 1 stitch in each of the 6-6-8-8-10-10 new stitches under sleeve = 54-58-62-68-74-78 stitches. For size M does it mean at the end of the first row, cast on 8 stitches under sleeve then my first round will have 62 once complete. Thanks so much

user icon DROPS Design 09.06.2021 kl. 23:30:

Dear Melissa, yes, it means exactly that, Happy Stitching!

country flag Anna 30.03.2021 - 08:25:

Dzien dobry Czy mozna dodac jakiejs innej welny do drops brushed alpaka silk w tym sweterku? Nie bardzo lubie ta welne i zastanawiac sie czy mozna uzyc ja jako dodatku? Mam kilka motkow i chcialabym zeobic ten sweterek. Pozdrawiam

user icon DROPS Design 30.03.2021 kl. 08:38:

Witaj Aniu, ten sweterek jest wykonywany 1 nitką drops brushed alpaka silk. Masz więc 2 opcje: albo wykonasz sweterek z tej włóczki, albo użyjesz innej włóczki z grupy włóczek C. Wypróbuj zamiennik włóczek na naszej stronie! Pozdrawiamy!

country flag Kasia 21.03.2021 - 13:11:

Witam, właśnie skończyłam sweter i ku mojej rozpaczy zauważyłam zgubione oczko, proszę o pomoc jak je złapać

user icon DROPS Design 22.03.2021 kl. 14:15:

Witaj Kasiu, najlepiej to zrobić za pomocą szydełka. TUTAJ zobaczysz jak to zrobić w ściegu angielskim, ale w dżerseju, po prostu przeciągasz jedną nitkę po drugiej przez oczko, aż do końca (nie co kilka oczek jak na tym filmie). Pozdrawiamy!

country flag Kasia 12.03.2021 - 23:26:

Witam, proszę o pomoc w rozwiązaniu mojego problemu. Zbyt ciasno zamknęłam oczka ściągacza swetra oraz rękawa. Pruję teraz rękaw ale jest to bardzo trudne szczególnie przy włóczce brushed alpaca silk. Jestem przerażona wizją prucia dołu swetra, kiedy oczek jest dużo więcej niż przy rękawie , nie wiem czy możliwe. Czy jest jakiś łatwiejszy sposób na to aby poprawić ściągacz.

user icon DROPS Design 13.03.2021 kl. 18:43:

Witaj Kasiu, rozumiem twój ból, tak to jest z tymi puszystymi włóczkami. Niestety musisz pomału spruć dół i zakończyć jeszcze raz, najlepiej z narzutami, zobacz video TUTAJ. Powodzenia!

country flag Kasia 01.03.2021 - 09:12:

Hej, proszę o pomoc, ponieważ nie rozumiem kiedy , rozpoczynając przerabiać rękawy nabrać 1 oczko w każde z 8 dodatkowych oczek? Tym bardziej, że podana liczba oczek nie zgadza się, czyli 54 plus 8 =62 ok. Ale gdzie to 1 oczko? Bardzo proszę o odpowiedź, z Waszą pomocą doszłam już do rękawów, a to jest mój pierwszy projekt. Dziękuję,

user icon DROPS Design 01.03.2021 kl. 16:05:

Witaj Kasiu, napierasz 1 oczko w każde z 8 oczek pod rękawem, czyli nabierasz 8 oczek, a nie 1 oczko i masz 62 oczka. Zobacz film TUTAJ. W tym przypadku osoba nie nabiera oczek bezpośrednio w ten brzeg (pod rękawem), tylko oddzielnie i potem zszyje otwór. Możesz to również tak wykonać. Powodzenia!

country flag Kasia 03.02.2021 - 00:01:

Nie rozumiem, jak umieszczać nitki markera przy karczku np za 19 oczkami itd jak przerobić te oczka do dziewiętnastego i jak długo przerabiać dżersejem na okrągło oraz kiedy w tym samym czasie dodawać oczka na reglan. To jest mój pierwszy sweter więc trochę to skomplikowane. Bardzo proszę o pomoc.

user icon DROPS Design 03.02.2021 kl. 09:55:

Witaj Kasiu, markery umieszczasz bez przerabiania: odliczasz oczka od początku okrążenia gdzie jest marker (najlepiej w innym kolorze niż te, których teraz będziesz używać teraz) i kolejne 4 markery będziesz umieszczać między 2 o. (nie w oczko). Teraz przerabiasz kolejne okrążenie i w nim już zaczynasz dodawać oczka na reglan w miejscu 4 ostatnio włożonych markerów. Powodzenia, a w razie problemów pisz :)

country flag Kasia 31.01.2021 - 18:23:

Proszę o pomoc, ponieważ nie rozumiem co dalej po dodaniu oczek w wykończeniu dekoldu. Jak przerabiać oczka na drutach 5,5. Czy od razu umieszczamy 4 nitki markera po dodaniu oczek? Czy najpierw przerobić dodane oczka? Jeszcze jedna kwestia, bo dalej pisze, żeby przerabiać dżersejem na okrągło ale od których oczek zaczynając? Dziękuję bardzo za szybką wcześniejszą odpowiedź

user icon DROPS Design 31.01.2021 kl. 18:51:

Witaj Kasiu, przerabiając pierwsze okrążenie na drutach nr 5,5 na początku okrążenia umieść 1 marker. Okrążenie zaczyna się na środku tyłu. Teraz przerabiaj dalej to okrążenie i umieść 4 markery tak jak jest w opisie (powinny mieć inny kolor niż ten na początku okrążenia). Pozdrawiamy!

country flag Karins 31.01.2021 - 12:34:

Når jeg har opdelt i firstykke, ærmer mm og skal til at strikke ryg og forstykke har jeg 32+64+32= 128 men der står 140, hvis jeg tager de 2gsnge 6 nye maler med har jeg 140, men de står også ved ærmer - hvad er det jeg ikke forstår ??

user icon DROPS Design 05.02.2021 kl. 15:01:

Hej Karin, jo men det stemmer som du siger, de 6 nye masker skal også slås op i hver side af ryg og forstykket :)

country flag Kasia 30.01.2021 - 19:14:

Witam, proszę o napisanie, co które oczko dodawać .Przy nabranych 80 oczkach dla rozmiaru M powinnam dodać 28 , tylko z wyliczeń 80:28= 2,85 to jest 2,5 czyli co drugie i trzecie oczko, tylko że w takim przypadku wychodzi mi 31 dodanych oczek. Nie rozumiem.

user icon DROPS Design 30.01.2021 kl. 19:31:

Witaj Kasiu! To są oczywiście przybliżone wyliczenia. Powtarzając tą sekwencję (co 2 i co 3 oczka) co jakiś czas dodaj 1 o. 2 razy co 3 o. pod rząd; ti: przerabiasz 2 o., dodajesz oczko, 3 oczka, dodajesz oczko, 3 oczka, dodajesz oczko. Licz sobie dodawane oczka, abyś nie dodała ich za dużo. Powodzenia!

Kommentieren Sie die Anleitung DROPS 212-13

Wir würden gerne Ihre Meinung zu diesem Modell erfahren!

Wenn Sie eine Frage stellen möchten, prüfen Sie bitte, dass Sie die richtige Kategorie im unten stehenden Formular gewählt haben - so bekommen Sie schneller eine Antwort. Die obligatorischen Felder sind mit einem * gekennzeichnet.