DROPS / 148 / 1

Daybreak by DROPS Design

Kreisförmig gestrickte DROPS Jacke in ”Alpaca” und ”Kid-Silk” mit Lochmuster. Größe S - XXXL.

DROPS Design: Modell Nr. z-642
Garngruppe A + A
-----------------------------------------------------------
Größe: S / M – L/XL – XXL /XXXL (siehe Maße im Diagramm)
Material: DROPS ALPACA von Garnstudio
300-350-400 g Farbe Nr. 3112, staubrosa
Sowie: DROPS KID-SILK von Garnstudio
125-150-175 g Farbe Nr. 03, hellrosa

DROPS NADELSPIEL und RUNDNADELN (60 und 80 cm) Nr. 6 – oder die benötigte Nadelstärke, um folgende Maschenprobe zu erhalten: 10 x 10 cm = 15 M und 19 R glatt re 2-fädig, d.h. mit 1 Faden von jeder Qualität.

(Weiter zu Anleitung ...)

Schlagwörter:

Anleitungstyp: Jacken, Muster/Technik: Lochmuster, Schnitt: abgerundete Vorderkanten, Kreis, oversized,

Tips & Help

All our patterns include tutorial videos that can help you finish your project in no time!

See them here!

You can also find step by step tutorials for the most common knitting and crochet techniques in the DROPS Lessons!

KRAUSRIPPEN (in Runden):
1 Krausrippe = 2 Rd kraus re = 1 Rd re und 1 Rd li.

MUSTER:
Siehe Diagramme A.1 und A.2. Die Diagramme zeigen alle Muster-R, wie sie auf der Vorderseite erscheinen.

----------------------------------------------------------

KREISJACKE:
Die Jacke wird in Runden kreisförmig ab der hinteren Mitte gestrickt. Zuerst wird mit dem Nadelspiel gestrickt, im Laufe der Zunahmen wird nach Bedarf erst zu der kürzeren und dann zu der längeren Rundnadel gewechselt.

12 M mit 1 Faden von jeder Qualität anschlagen und gleichmäßig auf 4 Nadeln des Nadelspiels Nr. 6 verteilen. 1 Rd re stricken, dabei GLEICHZEITIG aus jeder M 2 M herausstricken (= 24 M). 1 Rd re ohne Zunahmen stricken. Die nächste Rd wie folgt stricken: * 1 M re, 2 M re aus der nächsten M herausstricken *, von *-* bis Rd-Ende wdh (= 36 M). Dann im Muster A.1 stricken (= 6 Mustersätze über die gesamte Rd). – MASCHENPROBE BEACHTEN! Nach Bedarf zur Rundnadel wechseln. Wenn A.1 1 x in der Höhe gestrickt wurde, sind 234 M auf der Nadel. An jeder Sternenspitze (d.h. an der mittleren M jedes Mustersatzes) 1 Markierer anbringen (= 6 Markierer insgesamt). Glatt re stricken, dabei GLEICHZEITIG beidseitig jedes Markierers je 1 M zunehmen, indem je 1 Umschlag beidseitig der markierten M gearbeitet wird – in der nächsten Rd die Umschläge re verschränkt stricken, um Löcher zu vermeiden (= 12 zugenommene M). Die Zunahmen in jeder 2. Rd noch weitere 1-2-3 x wdh (= insgesamt 24-36-48 zugenommene M) (= 258-270-282 M, jeweils 42-44-46 M zwischen zwei Markierern). Dann 2 KRAUSRIPPEN (= 4 Rd kraus re, siehe oben) über alle M ohne Zunahmen stricken. Die nächste Rd re stricken, dabei GLEICHZEITIG alle M zwischen dem 1. und 2. Markierer abketten, dann für die Armausschnitte die mittleren 32-34-36 M zwischen dem 2. und 3. Markierer und die mittleren 32-34-36 M zwischen dem 6. und 1. Markierer abketten. Die nächste Rd li stricken, dabei GLEICHZEITIG aus jeder abgeketten M zwischen dem 1. und 2. Markierer 1 M neu auffassen und über den abgeketteten M zwischen dem 2. und 3. Markierer sowie dem 6. und 1. Markierer jeweils 32-34-36 M neu anschlagen. (Die Maschen zwischen dem 1. und 2. Markierer entsprechen der oberen Schulterbreite. Damit diese nicht zu breit wird, werden diese M abgekettet und in der nächsten Rd neu aufgefasst. Dies soll verhindern, dass das Strickstück über den Schultern zu lang wird.) Wenn alle M angeschlagen/aufgefasst wurden, sind wieder 258-270-282 M auf der Nadel. 1 Krausrippe (= 2 Rd kraus re) stricken. Das Strickstück misst ca. 31-32-33 cm ab der Mitte nach außen.

Nun glatt re weiterstricken, dabei GLEICHZEITIG beidseitig jeder markierten M je 1 M durch 1 Umschlag zunehmen (= 12 zugenommene M, die Umschläge in der nächsten Rd verschränkt stricken, um Löcher zu vermeiden). Die Zunahmen in jeder 2. Rd noch weitere 9-11-13 x wdh (insgesamt 10-12-14 Zunahme-Rd) (= 378-414-450 M).

Die M zwischen dem 2. und 4. Markierer auf der Nadel behalten, die restlichen M stilllegen (= 125-137-149 M auf der Nadel). Nun in Hin- und Rück-R glatt re stricken, dabei GLEICHZEITIG am Ende jeder R die letzten 4 M stilllegen (diese M nicht stricken, wenden), so lange weiterstricken, bis noch 37-49-61 M auf der Nadel sind. Diese letzten 37-49-61 M stilllegen. Die M zwischen dem 5. und 1. Markierer auf die Rundnadel Nr. 6 legen und wie die M an der anderen Seite stricken. Dann in einer Hin-R alle M re zurück auf die Rundnadel Nr. 6 stricken, dabei jedes Mal an den Übergängen, an denen die M stillgelegt wurden (d.h. zwischen den jeweils 4 stillgelegten M), den Querfaden auffassen und verschränkt auf die Nadel legen (dies erfolgt, um Löcher an den Übergängen zu vermeiden), zusätzlich gleichmäßig verteilt so zunehmen, dass sich insgesamt 452-496-540 M ergeben.

2 Krausrippen (= 4 Rd kraus re) stricken, dann 6 cm im Muster A.2 stricken (die Rd beginnen mit A.2 A, A.2 B stricken bis noch 2 M übrig sind, enden mit A.2 C), 1 Krausrippe (= 2 Rd kraus re) stricken und abketten.

ÄRMEL:
Die Ärmel werden in Runden auf dem Nadelspiel gestrickt.
36-38-40 M auf Nadelspiel Nr. 6 mit 1 Faden von jeder Qualität anschlagen. Zu Beginn der Rd 1 Markierer anbringen (= untere Ärmelmitte). 2 Krausrippen (= 4 Rd kraus re) stricken. Glatt re weiterstricken. Bei einer Gesamtlänge von 8 cm beidseitig des Markierers an der unteren Ärmelmitte je 1 M zunehmen. Die Zunahmen alle 4-3½-3 cm noch weitere 10-11-13 x wdh (= insgesamt 11-12-14 Zunahme-Rd) (= 58-62-68 M). Bei einer Gesamtlänge von 53-54-56 cm 6 M an der unteren Ärmelmitte (d.h. je 3 M beidseitig des Markierers) abketten und den Ärmel in Hin- und Rück-R weiterstricken. Für die Armkugel beidseitig zu Beginn jeder R 3 x je 3 M abketten (= 34-38-44 M). Die verbleibenden M abketten, der Ärmel misst ca. 56-57-59 cm. Den 2. Ärmel ebenso stricken.
Die Ärmel einnähen.

Diagramm

= 1 M re
= 1 M li
= 1 Umschlag zwischen 2 M
= 2 M auf eine Hilfsnadel vor die Arbeit legen, 1 M re, 2 M re von der Hilfsnadel
= 1 M auf eine Hilfsnadel hinter die Arbeit legen, 2 M re, 1 M re von der Hilfsnadel
= 1 M wie zum Rechtsstricken abheben, 1 M re, die abgehobene M überziehen
= 2 M re zusammenstricken
= 1 M wie zum Rechtsstricken abheben, 2 M re zusammenstricken, die abgehobene M überziehen
= 1 M auf eine Hilfsnadel vor die Arbeit legen, 1 M re, 1 M re von der Hilfsnadel
= 1 M auf eine Hilfsnadel hinter die Arbeit legen, 1 M re, 1 M re von der Hilfsnadel


Brauchen Sie Hilfe? Hier finden Sie einige hilfreiche Videotutorials!

Für weitere Hilfe kontaktieren Sie bitte den Laden oder Onlineshop in dem Sie die Wolle gekauft haben. Wenn Sie DROPS Garn gekauft haben, erhalten Sie qualifizierte Hilfe von einem Laden, der sich mit DROPS Anleitungen auskennt.

Alle Anleitungen wurden sorgfältig Korrektur gelesen, aber wir übernehmen keine Haftung für eventuelle Fehler. Die Anleitungen wurden aus dem Norwegischen übersetzt und Sie können die Maschenzahl oder Massangaben jederzeit mit dem Original vergleichen auch wenn Sie kein Norwegisch sprechen.

Wenn Sie glauben einen Fehler in der Anleitung gefunden zu haben, schreiben Sie bitte einen Kommentar oder eine Frage unter der Rubrik Kommentare. Zur Anleitung DROPS 148-1 im Original.